Ein absolutes muss in Noosa scheint es zu sein einmal über den Fluss mit dem Stand Up Paddle zu schippern. Fotos gibt es hiervon nicht da der Inhaber uns dringend davon abgeraten hat Dinge mitzunehmen die nicht unbedingt nass werden sollten. Versteht sich von selbst dass wir wie die jungen Götter im stehen über den Fluss gepaddelt sind, Fotos sind also auch garnicht nötig. Ich bin auch nur zwei mal ins Wasser gefallen.

Nach der morgendlichen Erfrischung sind wir dann auch schon weiter zum nächsten Stop gefahren, dem Rainbow Beach um von dort am nächsten Tag die Tour zum Fraser Island zu machen. Der Strand war im Vergleich zu Noosa nicht so schön, dafür konnten wir am Campingplatz quasi direkt Wasser parken und eine Horde Kakadus füttern. Ich war mir nicht bewusst dass ich vor Freude noch wie ein 5-jähriger quieken kann, die nächste Stunde war ich damit beschäftigt die Vögel zu füttern und meine Hand zerhacken zu lassen.