Schweren Herzens sind wir morgens zur Fähre und haben Abschied von dieser kleinen, entspannten Insel genommen um zurück aufs Festland zu fahren. Nach kurzem Frühstück an der Promenade in Townsville ging es dann ein vergleichsweise kurzes Stück von knappen 2 Stunden Fahrt zum Big Crystal Creek, mitten im Nirgendwo. Der Campground hatte zwar wirklich nur das Nötigste an Equipment, aber im Endeffekt haben wir hier nichts bezahlt da nirgends jemand da war um das Geld einzusammeln und es auch keine Box oder Ähnliches gab. Nach kurzem Fußweg sind wir auch schon mit bestem Wetter an den Crystal Waterslides angekommen, natürlichen Steinrutschen, um hier noch ein wenig herumzutollen.

 

Wasserabweisend heißt nicht Wasserfest

Zurück am Campground ging es dann nochmal zu dem eigentlichen Fluss um hier das knapp eine Woche alte neue Handy wieder zu zerstören. Laut Packung sollte das Ding eigentlich bis zu 1,5 Meter wasserdicht sein. Bei den Temperaturen auf dem Armaturenbrett scheint aber irgendetwas mit den Dichtungen kaputt gegangen zu sein, weshalb das neue Handy dann nach den (wirklich schönen) Unterwasserfotos den Geist aufgegeben hat. Kleiner Dämpfer (siehe Foto), aber da man nichts dran machen konnte haben wir dann abends noch gemütlich ein Lagerfeuer veranstaltet, bevor wir tags darauf wieder Richtung Zivilisation gefahren sind.